«True flexibility can be achieved only when all muscles are uniformly developed.»

Joseph Pilates

Methode

Pilates ist eine ganzheitliche Bewegungsmethode, die Kraft, Beweglichkeit und die strukturelle Balance des Körpers fördert. Eine spezifische Atmung und bewusste Bewegungsabläufe stellen einen wichtigen Bestandteil des Trainings dar. Die Pilates Methode bewährt sich bestens als ganzheitliches Trainingsprogramm sowie als Ergänzung zu anderen Sportarten oder für die Rehabilitation.

Das Training gestaltet sich auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und ist für alle Niveaus konzipiert. Laien, TänzerInnen und SportlerInnen werden individuell gefördert und gefordert.

Das regelmässige Training verbessert Kraft, Flexibilität und Balance des Körpers. Die Rumpfmuskulatur (vor allem die tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur) wird gezielt gekräftigt. Präzision der Ausführung in Kombination mit bewusster Atmung fördern Konzentration und Gleichgewicht von Körper und mentaler Ebene. Die Methode beeinflusst Körperaufrichtung und Körperhaltung nachhaltig positiv und kann Knochendichte und Mobilität der Gelenke optimieren.

SPV
 

Die Entstehungsgeschichte von Pilates

Joseph H. Pilates wurde in Mönchengladbach (Deutschland) im Jahre 1883 geboren.

Ab 1912 hielt sich Joe Pilates in England auf, wo er als Darsteller und Boxer auftreten sein soll. Im Jahre 1914 (während des 1. Weltkrieges), wurde er mit anderen Deutschen interniert. In dieser Zeit begann er sein Übungsprogramm zu unterrichten. Das heutige „Matwork“ (Bodenübungen) fand hier seinen Ursprung. Er nannte sein Bewegungssystem „Contrology”. Sein Fitnessprogramm soll derart erfolgreich gewesen sein, dass keiner seiner Schützlinge von der Spanischen Influenza (die 1918 Tausenden von Menschen das Leben kostete) betroffen gewesen sein soll,. Später wurde er in ein anderes Camp versetzt, wo er in der Krankenabteilung arbeitete. Verletzte und Kranke aus dem Camp waren „seine ersten Patienten”. Um sie besser rehabilitieren zu können, soll er mit Bettfedern experimentiert haben, um Bewegungen mit Widerstand zu kreieren.
Nach dem Kriegsende kehrte Joe im Jahre 1919 wieder nach Deutschland zurück und setzte die Entwicklung an seinem Bewegungssystem fort. Er arbeitete mit Klienten und unterrichtete Selbstverteidigung sowie Ausdauertraining bei der Polizei.

1926 emigrierte Joe Pilates nach Amerika. Während der Reise traf er seine zukünftige Lebensgefährtin Clara, eine Krankenschwester. Gemeinsam siedelten sie sich in New York an und eröffneten 1929 ihr erstes Studio an der Adresse 939 Eighth Avenue, einer Lokalität, die sie sich mit dem New York City Ballet teilten.

Bis Anfang 1960 waren viele Tänzer und Tänzerinnen dieser Company Klienten von Joe und Clara. Auch George Balanchine studierte bei „Joe” und lud ihn ein, mit seinem jungen Ensemble zu arbeiten. Nebst Tänzern begannen auch Athleten, Schauspieler und die breite Öffentlichkeit von der Pilates Methode zu profitieren.

Obwohl Joe Pilates heute als Hauptfigur und Erfinder der Methode gilt, war der Einfluss seiner Lebensgefährtin Clara sehr prägend und wichtig für die Entwicklung dieser Trainingsart. Ihr sanfter Umgang mit verletzten und kranken Klienten, sowie ihre Anpassungen und Modifikationen der Übungen und Konzepte sollen sich heute noch in der Methode wiederspiegeln. Ihr verdanken wir vermutlich auch, dass die Pilates Methode für verschiedene Niveaus, sowie als Prävention für viele Bewegungs- und Gesundheitsprobleme optimal geeignet ist.
Joe und Clara unterrichteten die Methode bis in die 60er Jahre. Einige ihrer Schüler wurden zu Lehrern ausgebildet und so begann die Verbreitung der Methode in den USA und in Europa.

Joe schrieb zwei Bücher über seine Ideen zu Gesundheit und Bewegung. Im Jahre 1934 erschien Your Health und im Jahre 1945 wurde Return to Life zum ersten Mal publiziert.

1967 starb Joseph Pilates. Voller Hingabe arbeitete er bis zu seinem Lebensende an seiner Methode. Clara unterrichtete bis 1971 weiter und starb im Jahre 1976.

 
SPV
 

Schweizerischer Pilates Verband
Postfach 89
CH-3613 Steffisburg
info@schweizerischerpilatesverband.ch

 Impressum 

© 2016 SPV